Kosten der Unterkunft und Heizung

Miete oder Darlehenszinsen bei Wohnungsfinanzierung

Viele Leistungsberechtigte erhalten nicht die vollständige Miete. Das Jobcenter behauptet, die Wohnung sei zu teuer oder zu groß. Dagegen sollten Sie sich wehren. Denn der Vorwurf ist meistens nicht zutreffend. Die zu übernehmenden Kosten sollten sich nach einem schlüssigen Konzept richten. Dies existiert jedoch für kaum eine Kommune in Deutschland, einschließlich Düsseldorf und Umgebung. Da kein schlüssiges Konzept vorliegt, muss die Miete anhand der Wohngeldtabelle gewährt werden, die sogar noch um 10 % zu erhöhen ist.

Tip vom Fachanwalt

Wird auch eine zu hohe Miete übernommen?

Bei Erstantrag werden grundsätzlich die tatsächlichen Mietkosten übernommen. Sind sie zu hoch, muss das Jobcenter zur Senkung auffordern, das sogenannte Kostensenkungsverfahren. Ohne Aufforderung, dass Sie Miete oder Heizkosten zu senken haben, müssen Sie diese auch nicht senken.das Jobcenter muss nachweisen, dass diese Aufforderung auch tatsächlich bei Ihnen angekommen ist.

Tip vom Fachanwalt

Übernahme von Umzugskosten

Ein Umzug wegen Mietmängeln ist nur dann erforderlich, wenn eine akute Gesundheitsgefährdung vorlag oder Sie nachweisen können, sich wegen der Mietmängel erfolglos mit dem Vermieter auseinandergesetzt zu haben. Dies kann durch Schriftverkehr nachgewiesen werden.

 
Rechtsanwalt Marco Rath
Graf-Adolf-Straße 80, 40210 Düsseldorf | Telefon: 0211 / 355 83 14 | E-Mail: Rechtsanwalt-Rath@Recht-Fordern.de
Design und Webservice by bense.com | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche