Untätigkeitsklage

Leider die häufigste aller Klagearten

Eine Untätigkeitsklage ist geboten, wenn das Jobcenter nicht innerhalb von drei Monaten über Ihren Widerspruch entschieden hat. Das gilt nur dann nicht, wenn Sie die verzögerte Entscheidung über Ihren Widerspruch selbst verursacht haben, weil Sie z.B. eine nötige Mitwirkung unterlassen haben.

Außerdem ist eine Untätigkeitsklage möglich, wenn das Jobcenter über ihren Antrag (Erstantrag, Weiterbewilligungsantrag oder Überprüfungsantrag) nicht innerhalb von sechs Monaten entschieden hat.

 
Rechtsanwalt Marco Rath
Graf-Adolf-Straße 80, 40210 Düsseldorf | Telefon: 0211 / 355 83 14 | E-Mail: Rechtsanwalt-Rath@Recht-Fordern.de
Design und Webservice by bense.com | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche